Grußwort des Präsidenten

 

 

 

Liebe Freunde der KG Närrische Flammengilde

 

 

 

Und wieder einmal liegt ein ereignisreiches Jahr hinter uns.

Und wieder einmal, hatten wir viel Spaß und Freude bei vielen Besuchen befreundeter Gesellschaften.Karneval ist doch ein wundervolles Brauchtum. Es bringt die Menschen zusammen und wundervolle neue Freundschaften entstehen.

 

Darum wollen wir auch in der kommenden Session viel Spaß und Freude verbreiten und hoffen auf schöne Stunden mit unseren Mitgliedern und Freunden.

 

Besonders stolz bin ich auf unsere ehemalige Jugendmarie Jenny, die nicht nur ihr 1x 11-Jähriges Jubiläum im Verein feiert, sondern ab dieser Session auch für unsere Gesellschaft als Große Marie mit uns auf der Bühne steht.

 

Wir dürfen jetzt schon gespannt auf Ihren neuen Tanz sein.

 

Leider haben wir in diesem Jahr keine Große Garde mehr. Die „Damen“ werden älter und die Interessen gehen in eine andere Richtung.Unsere Kinder- und Jugendabteilung hat mit unserer tollen Jugendleiterin Angelika wieder wunderschöne Tänze einstudiert. Wir dürfen uns auf einen tollen Tanz unserer Kindermarie Patti freuen und unserer Minimarie Milla.

 

 Ich möchte mich natürlich auch in diesem Jahr bei allen für die großartige Unterstützung in der letzten Session bedanken und hoffe sehr, euch alle wieder im Öcher Karneval begrüßen zu können.

 

Besonders erwähnen möchte ich in diesem Jahr das Motto des Festausschusses Aachener Karneval. Aneäjebonge, Hazz jefonge präsentiert von den Aachener Stadtmusikanten. Die feiern in dieser Session ihr 1x11 jähriges Jubiläum. Das Lied zum Motto ist einfach klasse. Einmal reinhören und mitsingen. Ich wette, das macht jedem Spaß.

 

Unsere Termine findet Ihr wie immer hier auf unserer Hompage, in unserer Festschrift und natürlich auf den Plakaten zu gegebener Zeit.

 

Ich freue mich auf eine tolle Session 2018/2019.

 

Wenn es wieder heißt: Flammengilde opjepasst!

Op de Flammengilde än op der Öcher Fastelovvend

3 x va Hazze

 

Oche Alaaf

 

Euer Präsident (oder wie man in Fachkreisen sagt „El Präsidente“)

Rolf Gragert